Ackerlei

Mitglied im Anbauverband Bioland

Gemüse, Fleisch und Wurst aus eigenem Anbau und Herstellung direkt zu unseren Kunden

Wir kultivieren auf unserer Ackerfläche ungefähr 40 verschiedene Kulturen. Das sind z.B. Spinat, Radieschen, Salate, Spargel, Erdbeeren, Tomaten, Gurken und anderen Fruchtgemüse, Feldsalat, Lauch, diverse Kohl- und Wurzelgemüse, Kürbisse, Kartoffeln, Zwiebeln und verschiedenste Zwischenfrüchte, wie Klee, Wicken, Senf, Phazelia und Getreide.

 

Als Viehfutter bauen wir Erbsen, Tritikale, Luzerne und Wintergerste an.

 

Mitarbeiter Landwirtschaft

 

Im landwirtschaftlichen Betrieb arbeiten je nach Saison 15-30 Mitarbeiter an den beiden Standorten.. Dieses Kernteam wird in den Arbeitsspitzen zur Spargel-, Erdbeer- und Herbsternte noch durch einige Saisonarbeitskräfte verstärkt. Durch den Bau der Gemüsehalle und verschiedene maschinelle Errungenschaften der letzten Jahre, ist auch im Winter einiges an Aufbereitung und Vermarktung zu tun.

 

Seit 2013 haben wir eine Kooperation mit dem Birkenhof der Familie Wolf in Seligenstadt. Der gesamte Betrieb dort wurde umgestellt auf den ökologischen Landbau. Die Böden in Seligenstadt sind ganz anders beschaffen, als die in Bruchköbel, so dass sich hier neue Möglichkeiten aufgetan haben für Gemüse, die in Bruchköbel nicht so gut wachsen. Einer der Hauptgründe für die Erweiterung unserer Flächen um die des Birkenhofes, ist die Fruchtfolge, die für uns im ökologischen Landbau eine große Rolle spielt und die in Bruchköbel immer enger geworden ist in den letzten Jahren. Um hier Entspannung zu schaffen und dem größer werdenden Unkrautpotential Herr zu werden, war dringend eine Erweiterung der Flächen notwendig.

 

Tiere

 

Auch die Lücke „Tiere“ konnte mit den Möglichkeiten, die der Birkenhof bietet, geschlossen werden. So fließt nun auch „Futteranbau“ in die Fruchtfolge mit ein und Mist fällt an, der zur Düngung der Flächen Verwendung findet.

 

Anfang 2014 haben wir unseren Betrieb um eine Biolandmetzgerei erweitert, weil die Metzgerei auf dem Birkenhof schon vorhanden war. Mit Markus Weigel haben wir unseren Fleischmeister gefunden, der seitdem mit Biofleisch und -wurst aus eigener Schlachtung und Herstellung unser Sortiment bereichert. In  Seligenstadt ist unsere hofeigene bunte Schweineherde beheimatet. In Bruchköbel grasen unsere Limousin-Rinder auf dem mittlerweile auch auf ökologischen Landbau umgestellten Betrieb von Rebekka Zells Eltern und direkt bei Ackerlei (An der Landwehr 6). Alle Tiere werden überwiegend mit hofeigenem Futter gefüttert und sind außerdem dankbare Abnehmer für diverse Gemüseabfälle.

Ackerlei Geschichte

Ackerlei Geschichte Eicher Geräteträger

Von 1,5 ha Ackerfläche im Jahr 1996 bis hin zu ca. 150ha im Jahr 2017. Hier können Sie mehr über die Geschichte von Ackerlei erfahren.

 

Zur Ackerlei Geschichte